Versand ab 120,00 EUR frei Haus - Versand von Trockenblumen und Interior in ganz Deutschland und Österreich (ausgenommen Pflanzen und Schnittblumen)
Versand ab 120,00 EUR frei Haus - Versand von Trockenblumen und Interior in ganz Deutschland und Österreich (ausgenommen Pflanzen und Schnittblumen)
Warenkorb 0
Bio Goldthymian
Blumen Peschl GmbH

Bio Goldthymian

Normaler Preis €3,49 €0,00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Goldthymian (Thymus citridorus variegata)
Topfgröße: 13 cm

Intensiver Zitronenduft gepaart mit hohem Zierwert!
Im Kräutergarten steht er gerne sonnig, warm und eher trocken, er ist bedingt winterhart.
Beliebt beim Verzehr fetter Speisen, gehört er als fester Bestandteil zur mediterranen Küche.

Inhaltsstoffe:
Thymol, Carvavcrol, Borneol, Cymol, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Pinene, Saponine, Bitterstoffe

Konservierung: Triebe abschneiden, zu Bündeln zusammenbinden und zum Trocknen im luftigen Schatten aufhängen. Die getrockneten Zweige zerreiben und in einem dunklen verschraubbaren Gefäß aufbewahren.

Rezeptvorschlag: Thymiansirup: 150 Gramm frische Thymianzweige ein wenig klein hacken. Mit 600 Milliliter kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Blätter ab filtern, 375 Gramm Zucker zufügen und bei schwacher Hitze zu einem dickflüssigen Sirup einkochen lassen. In eine Flasche abfüllen und kühl lagern. Superlecker zu Desserts , zum Beispiel zu Speiseeis.

Tee: Zwei Teelöffel frische Thymianblätter mit 250ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Bei Kindern: halbe Dosis. Mit Honig gesüßt, besonders delikat.

Badesalz: Badesalz: Meersalz zusammen mit getrockneten zerkleinerten Blättern im Wechsel (Schichten) in ein verschließbares Glas füllen. Zum Schluss einige Tropfen Melisse- oder Lavendelöl auf die oberste Salzschicht träufeln und Glas verschließen. Nach ca. zwei Wochen gebrauchsfertig. Für ein Vollbad geben Sie eine Tasse der Mischung in ein Leinensäckchen und hängen es ins Badewasser.

Zitroniger Augen-und Gaumenschmeichler...


Diesen Artikel teilen