Versand ab 120,00 EUR frei Haus - Versand von Trockenblumen und Interior in ganz Deutschland und Österreich (ausgenommen Pflanzen und Schnittblumen)
Versand ab 120,00 EUR frei Haus - Versand von Trockenblumen und Interior in ganz Deutschland und Österreich (ausgenommen Pflanzen und Schnittblumen)
Warenkorb 0
Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12
Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12
Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12
Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12
Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12
Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12
Blumen Peschl GmbH

Petunien/Surfinien lang (Hängepetunien) , T12

Normaler Preis €1,99 €0,00 Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Pflege

Die Pflege der Surfinia ist unkompliziert. Bei entsprechendem Standort und einem guten Gemisch als Substrat, muss man nur noch ausreichend gießen und düngen. Obwohl Petunia Surfinia deutlich besser mit schlechten Witterungsverhältnissen klarkommt als andere Petunien, sollte man sie wind- und regengeschützt platzieren. Die Pflanzen benötigen reichlich Sonne, was allerdings auch bedeutet, dass sie tüchtig gegossen werden müssen, im Extremfall morgens und abends. Empfehlenswert ist ein ausreichend großes Pflanzgefäß. Damit sich eine große Blütenmasse entwickeln kann, braucht es große Wurzeln. Die müssen Platz finden. Ideal ist ein Gefäß mit Wasserspeicher. So kann man sich einige Gießgänge sparen, natürlich nur bei entsprechender Größe. Wichtig für die Hybriden sind auch Nährstoffe. Zweimaliges Düngen pro Woche bringt jede Menge Blüten und gesundes Wachstum hervor. Mit Schneiden hat man wenig Arbeit, aber ausgeputzt sollten die Triebe werden. Nur wenn die abgeblühten Blütenstände regelmäßig entfernt werden, entwickelt sich die Pflanze weiter.

Standort
Petunien mögen die Sonne. Die Hybriden sind da nicht anders. Sie mögen es warm und sonnig. Schatten ist ungünstig für die Entwicklung der Pflanzen. Zwar übersteht Petunia Surfinia Regen deutlich besser als normale Sorten, aber ein etwas regengeschützter Platz ist trotzdem vorteilhaft. Wind ist ganz ungünstig, zumindest für hängende Sorten. Der wirbelt die Triebe gründlich durcheinander, was die Pflanzen gar nicht mögen.

  • Geschützt, sonnig und warm
  • Keine Baum- und Gebäudeschatten
  • Regengeschützt
  • Stehen die Pflanzen zu schattig, blühen sie bei weitem nicht so üppig. Außerdem droht Mehltaubefall.
  • Bei einem vollsonnigen Standort muss man bedenken, dass die Pflanzen sehr viel Wasser benötigen.
  • Erst ausstellen, wenn kein Frost mehr droht.

Diesen Artikel teilen